Rosa Gemüsequark mit Roter Bete-Carpaccio

Der Auftakt zu meinem Menü des Monats November beginnt ausgesprochen farbenfroh:

Rote Bete kann man kochen, oder aber in Alufolie im Ofen garen,
dadurch wird der Geschmack besonders intensiv. Faule Leute können Rote
Bete aber natürlich auch schon gekocht und geschält im Supermarkt
kaufen 😉

Das Ganze sieht relativ imposant aus, ist eigentlich aber ganz
einfach: Die Bete in Scheiben schneiden und kleine Rädchen ausstechen,
diese überlappend anordnen.

Gürkchen, Apfel-, Lauch- und Rote Bete-Würfelchen mit Quark
vermischen und pikant abschmecken.

In die Mitte des Tellers einen Metallring zum Garnieren legen
(das kann auch ein runder Ausstecher mit größerem Durchmesser sein, man
kann auch eine flache Konservendose auf beiden Seiten öffnen) und den
Quark einfüllen. Den Ring vorsichtig abziehen, ein Kerbelblättchen
auflegen und fertig 🙂

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

     Titel: Rosa Gemüsequark mit Roter Bete-Carpaccio
Kategorien: Vorspeise, Gemüse, Vegetarisch
     Menge: 4 Portionen

      4     mittl. Rote Bete
      1      Essl. Öl
    250     Gramm  Magerquark
      6      Essl. Milch
      3      Essl. Sahne
     50     Gramm  Fein gewürfelte Essiggurken
    150     Gramm  Apfel geschält und entkernt, fein gewürfelt
     75     Gramm  Lauch (nur das Weiße und Hellgrüne), fein
                   -gewürfelt
                   Salz
                   Pfeffer
                   Zitronensaft

============================== QUELLE ==============================
                   Menü des Monats
                   GBV Geiersthal
                   November 2004
                   erfasst von Petra Holzapfel

Die Roten Bete in geölte Alufolie wickeln und im 200°C heißen
Backofen 40-60 Minuten garen, bis sie weich sind.

Die Bete abschrecken und häuten, auskühlen lassen.

Magerquark mit Milch, Sahne, Gurken, Apfel und Lauch verrühren,
salzen und pfeffern.

Die Roten Bete in dünne Scheiben schneiden. Mit einem runden
Ausstecher (Durchmesser etwa 3 cm) Scheiben ausschneiden. Aus den
Resten kleine Würfelchen schneiden und unter den Quark mischen (für
den Quark werden etwa 200 g benötigt.) Den Quark nochmals mit Salz,
Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Einen Garnier-Ring oder großen Ausstecher (Durchmesser etwa 7,5 cm)
in die Mitte des Tellers platzieren und die Roten Bete-Scheiben
ringförmig überlappend außen herum anrichten, leicht salzen. Den
Quark in den Ring füllen und etwas glatt streichen. Den Ring
vorsichtig abziehen und den Quark mit einem Blättchen Kerbel
garnieren.

=====

Eine Antwort auf „Rosa Gemüsequark mit Roter Bete-Carpaccio“

  1. Rote Bete Gnocchi mit Rosmarinbutter

    Das Garten-Koch-Event für September beschäftigt sich mit Roten Beten, einem Gemüse, das bei vielen Leuten keine große Begeisterung hervorzurufen scheint. Ich setze im Frühjahr immer einige Pflänzchen, gebe aber zu, dass ich bei Rezepten bisher nicht al…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.