Apple Crumble

Seit vielen Jahren gehört der von Wolfram Siebeck als Dessert des Weihnachtsmenüs 1986 im ZEIT-Magazin veröffentlichte Apple Crumble zu unseren Standardrezepten.

Äpfel (im Original Golden Delicious, ich habe 800 g geschälte Schnitze der Mini-Ausgaben unseres
Geheimrats Oldenburg verwendet) werden mit etwas Zucker, Weißwein,
Zitronensaft, Nelkenpulver und Piment gegart, dann in einer Form mit
Streuseln bedeckt und im Ofen knusprig überbacken.

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt: ich nehme die gegarten Apfelschnitze aus der Flüssigkeit
und lege sie in eine feuerfeste Form, die Flüssigkeit wird dann
sirupartig eingekocht und über die Äpfel gegeben, bevor die Streusel
darauf verteilt werden. Dadurch wird der Geschmack noch intensiviert
und die Äpfel schwimmen nicht im Sud. Siebeck reicht dazu Creme
fraiche, ich mag den Apple Crumble auch sehr gerne mit Vanilleeis – ein
schöner heiß-kalt-Kontrast.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

     Titel: Apple Crumble
Kategorien: Dessert, Süßspeise, Apfel
     Menge: 4 Personen

=============================== ÄPFEL ===============================
      1        kg  Äpfel; säuerlich, fest
      2      Essl. Zucker
      1      Teel. Zimt
     80     Gramm  Rosinen, nach Belieben
    200        ml  Weißwein oder Apfelmost
      1            Zitrone: Saft
      1     Prise  Nelkenpulver

============================= STREUSEL =============================
    100     Gramm  Mehl
     60     Gramm  Geschmolzene Butter
     50     Gramm  Zucker
      1     Prise  Salz
    200     Gramm  Creme fraiche

============================== QUELLE ==============================
                   Menü des Monats
                   GBV Geiersthal
                   Februar 1999
                   erfasst von Petra Holzapfel

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und die
Viertel noch einmal halbieren. Mit dem Zucker, Zimt, Nelkenpulver,
Zitronensaft und dem Wein aufsetzen und zugedeckt leicht köcheln
lassen, bis die Äpfel gerade gar, aber noch nicht weich sind. Die
Äpfel mit der Schaumkelle in eine flache Gratinform legen, noch
vorhandene Flüssigkeit sirupartig einkochen, dann über die Äpfel in
der Form geben. Nach Belieben eingeweichten Rosinen daruntermischen.

Für die Streusel Mehl, Zucker und geschmolzene Butter mit einer
Gabel verrühren. Die Streusel auf die Apfelmasse streuen und bei
etwa 200°C in etwa 20 Minuten gar werden lassen. Eventuell
abschließend unter dem Grill leicht anbräunen.

Das warme Apfelgratin mit gut gekühlter Creme fraiche servieren.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.