Laksa lemak – würzige Nudelsuppe mit Shrimps und Tintenfischbällchen

Helmut liebt Suppen – besonders asiatische Nudelsuppen. Deshalb halte ich immer die Augen nach interessanten Rezepten offen.

Als ich kürzlich ein Rezept las, in dem eine malaiische
Currypaste verlangt wird, habe ich mal wieder meine Bücher mit Rezepten
aus Malaysia durchgesehen, darunter auch Vatcharin Bhumichitrs
informatives Buch Rezepte aus Südostasien.

Dabei hat dieses Laksa-Rezept in einer fischigen Variante meine Aufmerksamkeit erweckt.

Es gibt hier zwar keinen Asialaden in der Nähe, dafür habe ich
eine ganz gute Vorratshaltung asiatischer Lebensmittel im Keller und in
meiner TK-Truhe 🙂 In diesem Fall kommen Galgant, Zitronengras, Kurkuma,
Fischbällchen (in dem Fall thailändische Tintenfischbällchen) und sogar
die Sojabohnensprossen aus dem Kälteschlaf. Letztere habe ich
versuchsweise roh eingefroren und nun gefroren wie im Rezept
beschrieben in kochendem Wasser blanchiert: das geht wunderbar, die
Sprossen bleiben schön knackig. Zitronengras verwende ich übrigens seit
einem Kochseminar in der Ente in
Wiebaden gerne im Ganzen angequetscht in Suppen, das bringt deutlich
mehr Aroma, als wenn man nur das weiche Innere kleingehackt verwendet.
Das Zitronengras vor dem Servieren natürlich wieder aus der Suppe
fischen!

Schon die Suppe ohne Einlagen schmeckt sehr lecker, mit
Shrimps, Fischbällchen, Sojasprossen und Reisnudeln und bestreut mit
frischen Chilis, Zwiebeln und Minze ist sie ein köstliches Hauptgericht.

Noch ein Tipp, auf den auch Gernot auf seinen ausgezeichneten Gewürzseiten hinweist:
mit Kurkuma verfärbte Kunststoffteile einfach kurze Zeit in die Sonne
legen, der intensive Farbstoff ist nämlich nicht lichtecht. Dies gilt
übrigens auch für den orange-gelben Farbstoff  von Möhren, wie ich
erfreut feststellen konnte.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

     Titel: Laksa Lemak - Nudeln in würziger Kokosmilchsauce
Kategorien: Suppe, Nudel, Hähnchen, Kokos, Malaysia
     Menge: 6 Portionen

=============================== SUPPE ===============================
    120        ml  Öl
      6    Zweige  Vietnamesischer Koriander (auch rau ram,
                   -polygonum, daun kesum, paew, laksa leaves)
      2            Wilde Ingwerknospen (durch nichts zu ersetzen,
                   -notfalls weglassen)
      6    Tassen  Wasser (Petra: Asiatische Hühnerbrühe, s. Rezept)
    360        ml  Dicke Kokosmilch (Petra: 1 Dose (400 ml)
                   -Kokosmilch)
  1 1/3      Essl. Zucker
                   Salz; nach Geschmack
    500     Gramm  Frische gelbe Nudeln; oder getrocknete Nudeln,
                   -gekocht und abgegossen
    150     Gramm  Blanchierte Bohnensprossen
      1            Hühnerbrust, gedämpft und zerpflückt (Petra:
                   -Hühnerfleisch von der Brühe verwendet)
    100     Gramm  Shrimps; geschält und gedämpft*

============================= WÜRZPASTE =============================
      8            Rote Chilis
     10            Schalotten
      1            Zitronengras
      2        cm  Galanga
    1/2        cm  Frischer Kurkuma (Petra: aus TK)
    1/2      Teel. Getrocknete Garnelenpaste

============================= GARNITUR =============================
      3    Zweige  Vietnamesischer Koriander; in Streifen
      1            Wilde Ingwerknospe; in feinen Streifen
      1            Gurke, in streichholzgroßen Stücken
      3            Eier; verschlagen, zu dünnen Omeletts gebraten,
                   -in Streifen
      2            Rote Chilis; in feinen Scheiben
      6      Essl. Sambal Belacan (s. Rezept)
      6     klein. Runde Limetten oder Limettenachtel

============================== QUELLE ==============================
                   Periplus World Cookbooks
                   The Food of Malaysia
                   Authentic Recipes from the Crossroads of Asia
                   -Erfasst *RK* 09.12.2005 von
                   -Petra Holzapfel

Alle Zutaten für die Würzpaste hacken und dann pürieren, dabei nach
Bedarf etwas Öl zugeben.

Das restliche Öl erhitzen und die pürierte Masse während 10 Minuten
sanft anbraten, dabei ab und zu umrühren. Den vietnamesischen
Koriander, die Ingwerknospen und das Wasser zugeben und zum Kochen
bringen. Die dicke Kokosmilch, Zucker und Salz zugeben. Die Hitze
reduzieren und alles ganz sanft 10-15 Minuten simmern lassen.

Zum Servieren die Nudeln für einige Sekunden in heißes Wasser geben,
um sie wieder zu erhitzen. Nudeln, Hähnchen, Bohnensprossen und
Shrimps auf 6 Suppenschalen aufteilen, obenauf Korianderstreifen und
Ingwerblüten geben. Mit Suppe aufgießen und mit etwas Gurke,
Omelette, Chilis und Frühlingszwiebeln bestreuen. Sambal Belacan und
geschnittene Limetten in einem getrennten Schälchen reichen.

Tipps: Die Suppe kann im Voraus zubereitet werden und die Zutaten
für die Garnitur vorbereitet, allerdings noch nicht geschnitten
werden, um ihr volles Aroma zu behalten. Wenn frische Nudeln nicht
erhältlich sind, kann man getrocknete Reis-Vermicelli oder sonstige
getrocknete chinesische Weizennudeln verwenden.

Anmerkung Petra: Relativ zeitaufwändig, aber köstlich! Lässt sich
allerdings prima vorbereiten.

*ich habe die Shrimps zum Garen für einige Minuten in einem Sieb in
die heiße Hühnerbrühe gehalten.

=====

Eine Antwort auf „Laksa lemak – würzige Nudelsuppe mit Shrimps und Tintenfischbällchen“

  1. Vielen Dank für den Tipp mit dem Zitronengras, welchen ich hier fand! 🙂 Leider hab’s ich es dann im Eifer des Gefechts vergessen, aber beim nächsten Mal werde ich “’hoffentlich“‘ dran denken … 😉

Schreibe einen Kommentar zu cucinanke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.