Gegrilltes Steak auf knuspriger Polenta mit Vinaigrette aus gebackenen Zwiebeln

Leider
sammeln sich in letzter Zeit immer mehr Rezepte an, die ich zwar
ausprobiert, hier aber noch nicht vorgestellt habe. Eigentlich möchte
ich das immer möglichst zeitnah machen – allein schon deshalb, weil man
dann die eigene Vorgehensweise noch besser im Gedächtnis hat.
So liegen hier jetzt verschiedene Zettel mit teilweise etwas
kryptischen Notizen herum, ich hoffe, ich werde schlau daraus 😉

Am letzten Wochenende wollten wir wieder Flank Steak machen, der erste Grillversuch damit hatte
uns ja ausgesprochen gefallen. Wie vom Metzger beim letzten Mal
gelernt, hat Helmut wieder "Flanke" geordert. Beim Putzen des grob
zugeschnittenen Stückes stellt sich dann aber schnell raus, das das ein
völlig anderes Stück Fleisch ist, wesentlich grobfaseriger und dünner –
evtl. halten wir Skirt Steak in den Händen. Beim nächsten Mal würde ich für dieses Gericht ein schönes Rumpsteak nehmen.

Das Steak mit knuspriger Polenta und Vinaigrette aus gebackenen roten Zwiebeln lässt sich sehr gut vorbereiten:

Polenta kochen, mit reichlich angedünstetem Knoblauch vermischen
und zu einer Platte ausstreichen. Rote Zwiebeln in Spalten im Ofen in
Olivenöl backen, daraus dann mit Balsamico eine Vinaigrette herstellen.
Kurz vor dem Servieren ausgestochene Scheiben von der Polenta knusprig
braten, das Steak grillen und auf die Polenta legen, mit Vinaigrette
beträufeln. Dazu gab es bei uns als Beilage frisch geerntete grüne Bohnen. Ein sehr schönes und durch die Vinaigrette frisches Sommeressen!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

     Titel: Steak mit knuspriger Polenta und Vinaigrette aus geba ...
Kategorien: Fleisch, Rind, Grill, Mais, Dressing
     Menge: 4 Portionen

========================== VINAIGRETTE ==========================
      4            Geschälte Schalotten (Petra: geviertelte rote
                   -Zwiebeln)
    240        ml  Olivenöl
      3      Essl. Balsamico-Essig
      2      Essl. Schnittlauchröllchen
                   Salz
                   Pfeffer

=========================== POLENTA* ===========================
    250     Gramm  Feines Maismehl
      1      Essl. Mehl
      1       Ltr. Brühe; am besten selbstgemacht
     45     Gramm  Butter
      2      Essl. Frisch gehackter Knoblauch

============================ STEAKS ============================
      4            Steaks* (Original Flank Steak a 120 g)
     10    Zweige  Frischer Thymian
     60        ml  Olivenöl

============================ QUELLE ============================
         modifiziert nach
         The Kitchen Sessions with Charlie Trotter
         February 1999
         Charlie Trotter
         Ten Speed Press
                   -Erfasst *RK* 11.08.2004 von
                   -Petra Holzapfel

Wenn die Polenta vorbereitet ist (was 1-2 Tage im Voraus gemacht
werden kann) ist dieses Gericht im Nu fertiggestellt. Einfach die
Polentaschnitten braten, das Steak grillen, beides auf Teller geben
und die Vinaigrette darüberlöffeln, schon hat man ein schnelles,
leckeres Essen. Als perfekte Begleitung bieten sich gebratene Pilze,
oder falls etwas Leichteres gewünscht wird, grüner Spargel oder
grüne Bohnen an. Die Polenta lääst sich auch sehr gut durch
knusprige Bratkartoffeln ersetzen.

Für die Vinaigrette Schalotten und 180 ml vom Olivenöls in ein
kleines ofenfestes Gefäß geben, mit Alufolie dicht abdecken. Bei
175°C im Backofen 50-60 Minuten backen, bis die Zwiebeln weich sind.
Dann im Öl abkühlen lassen. Zwiebeln herausnehmen (dabei das Öl
aufheben), in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Den
Balsamico zugeben, salzen und pfeffern und langsam das beiseite
gestellte Olivenöl einrühren (ich habe nicht alles verwendet, war
mir zu ölig). Zum Schluss die Schnittlauchröllchen zugeben,
abschmecken.

Für die Polenta die Brühe erhitzen. Polenta und Mehl vermischen, in
die heiße Flüssigkeit einrühren. Nach Packungsanweisung garen.

Währenddessen den gehackten Knoblauch in der Butter anschwitzen. Zur
heißen Polenta geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Polenta
in gut 1 cm Dicke auf ein kalt abgespültes Blech streichen und
abkühlen lassen. Man kann die Polenta so abgedeckt gut im
Kühlschrank aufbewahren.

Aus der Polenta Scheiben von 10 cm Durchmesser ausstechen und in
einer beschichteten Pfanne in etwas Butter auf beiden Seiten in
jeweils 2-3 Minuten goldbraun braten. Nach Bedarf auf Küchenpapier
kurz abtropfen lassen.

Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen, mit 60 ml Olivenöl und den
abgestreiften frischen Thymianblättchen einreiben (ich habe die
Steaks schon 2 Stunden vorher mit Öl und Thymian mariniert, dann
erst vor dem Grillen salzen und pfeffern). Die Steaks auf heißem
Grill von beiden Seiten nur kurz grillen (medium-rare). Etwas ruhen
lassen.

Jeweils eine Scheibe Polenta auf einen Teller legen und das schräg
aufgeschnittene Fleisch darauf platzieren. Etwas von der Vinaigrette
über das Fleisch und außen um die Polenta herum träufeln. Mit frisch
gemahlenem schwarzen Pfeffer übermahlen.

Anmerkung Petra:

*Ich habe etwas mehr Polenta als im Original angegeben (2 Tassen
heiße Polenta) gemacht. Die angegebene Polentamenge reicht für 7
Scheiben.

Wir haben beim Metzger zwar Flank steak = Flanke verlangt, das war's
definitiv nicht, könnte Skirt steak gewesen sein. Man kann aber
natürlich auch Rumpsteak nehmen! Beilage waren grüne Bohnen, passt
sehr gut.

Sehr schönes und durch die Vinaigrette frisches Sommeressen! Die
roten Zwiebeln machen sich gut in der Vinaigrette.

: O-Titel   : Steak mit knuspriger Polenta und Vinaigrette aus
: >           gebackenen roten Zwiebeln

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.