Küchenparty in der Orangerie im Nassauer Hof

Das zweite offizielle Abendessen der Tagung gibt’s in Form einer „Küchenparty“:

In der Orangerie sind die Tische festlich gedeckt – sein Essen muss man allerdings in der Küche abholen.

In der Küche herrscht eine zwanglose Atmosphäre – wem es in der Orangerie zu steif ist, der kann sich hier auch an Biertischen niederlassen. Das Licht ist schummrig, überall brennen Kerzen und aus einem Cassettenrecorder ertönt Musik.

In der Küche sind jede Menge Leckereien aufgebaut, einige Speisen werden direkt aus dem Topf serviert. Bei Bedarf wird man vom überaus freundlichen Küchenpersonal beraten und begleitet. Angesichts der üppigen Auswahl (die Karte oben spiegelt nur einen geringen Teil des Angebots wider…) ist die Versuchung groß, den Teller zu voll zu häufen. Suppe und Pastagang lasse ich aus, als Hauptgang entscheide ich mich für butterzart geschmorte Kalbsbäckchen mit Ratatouille – eine sehr gute Wahl :-). Das Dessertbuffet lässt keine Wünsche offen – oder doch: das Mango-Chili-Sorbet mit Kokos habe ich nicht gleich gefunden, das hätte mich sehr gereizt – aber für einen zweiten Dessertgang war leider überhaupt kein Platz mehr 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.