Erdbeer-Zitronentorte

Zum Sonntagskaffee soll’s ein Erdbeerkuchen werden, das neue
"Essen & Trinken" Mai 2004 hat einige Vorschläge. Kathi und ich
entschließen uns – gegen die üppige Erdbeertorte à la Schwarzwälder
Kirschtorte und für die Erdbeer-Zitronentorte.
Dabei sollte man unbedingt darauf achten, wirklich vollreife süße aber
dennoch feste Früchte zu verwenden, je nach Zitronensaftanteil ist die
Creme ist nämlich nicht sehr süß. Die im Original angegebene Art, den
Boden aus grob zerschnittenen Löffelbiskuits sowie den übrigen
Zutaten und weicher Butter mit den Knethaken des Handrührers zu
verkneten gefällt mir nicht so gut, ich finde, der Boden wird so etwas
zäh. Beim nächsten Mal würde ich die Löffelbiskuits einfach wieder fein
zerbröseln und mit den übrigen Zutaten und zerlassener Butter mit einem
Löffel verrühren. Die Torte ist fruchtig und leicht und damit gut für
einen heißen Tag geeignet, den wir heute leider nicht haben ;-))

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

     Titel: Erdbeer-Zitronen-Torte
Kategorien: Kuchen, Kalt, Früchte, Käse
     Menge: 12 Stücke

=============================== BODEN ===============================
    150     Gramm  Löffelbiskuits
     40     Gramm  Halbbitter-Kuvertüre
     50     Gramm  Haselnusskrokant
    120     Gramm  Weiche Butter
                   Salz

====================== FRISCHKÄSE-QUARK-CREME ======================
    800     Gramm  Erdbeeren
      5   Blätter  Weiße Gelatine
      1            Zitrone (unbehandelt)
    250     Gramm  Magerquark
    400     Gramm  Frischkäse mit Joghurt (16%)
     50     Gramm  Puderzucker
    250        ml  Schlagsahne
     20     Gramm  Zartbitter-Schokolade
                   Puderzucker zum Bestreuen

============================== QUELLE ==============================
                   essen & trinken Mai 2004
                   -Erfasst *RK* 02.05.2004 von
                   -Petra Holzapfel

1. Für den Boden die Löffelbiskuits grob zerschneiden. Die Kuvertüre
fein hacken. Haselnusskrokant, Butter, 1 Prise Salz, Biskuits und
Kuvertüre mit den Knethaken des Handrührers zu einer geschmeidigen
Masse verkneten. Den Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) mit
Backpapier auslegen. Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und
mit den Fingern fest andrücken. Kalt stellen.

2. Die Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren. Für
die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitronenschale
abreiben und mit Quark, Frischkäse und Puderzucker verrühren.
Zitrone auspressen, den Saft leicht erwärmen und die ausgedrückte
Gelatine darin auflösen. Zur Frischkäsecreme geben und mit dem
Schneebesen gut unterheben und verrühren. Sahne steif schlagen und
mit einem Gummispatel vorsichtig unter die Creme heben. Die
Frischkäsecreme auf den Boden in die Form füllen. 1/3 der Erdbeeren
in die Creme drücken. Restliche Erdbeeren darauf verteilen und
leicht andrücken. Abgedeckt 4 Stunden kalt stellen.

3. Die Torte vorsichtig mit einem Küchenmesser vom Tortenring lösen.
Tortenring abheben und die Torte auf einer Platte in 12 Stücke
schneiden. Schokolade raspeln und mit dem Puderzucker auf die Torte
streuen.

:Zubereitungszeit 1 Stunde (plus Kühlzeit)
:Pro Stück 9 g E, 23 g F, 28 g KH = 358 kcal (1500 kj)

Anmerkung Petra:

Für die Herstellung des Bodens ziehe ich meine Vorgehensweise vor:

Löffelbiskuits fein zerbröseln und mit den restlichen Zutaten und
der zerlassenen Butter mit einem Löffel mischen. Geht schneller und
ich finde den Boden knuspriger.

Unbedingt darauf achten, süße, reife, aber doch feste Früchte zu
verwenden. Je nach Zitronensaftanteil und Säuregehalt der Erdbeeren
kann die Zuckermenge in der Creme etwas gering sein.

=====

Eine Antwort auf „Erdbeer-Zitronentorte“

  1. ich finde es so süß wie du diese ganzen torten hier präsentierst und back.vorschläge und tipps gibst, bin zufällig auf deine seite gekommen!
    Ich wollte dir also nur kurz schreiben, dass ich das echt toll finde!
    Liebe Grüße von einem Großen-Back-Fan 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.